Richtweg bei Lachendorf

Wer in Lachendorf schon einmal Heidelbeeren auf der Waldplantage gekauft hat, wird sich dabei sicherlich nicht gedacht haben sich direkt neben der Umgehungsstraße von Celle zu befinden. Auch dem aufmerksamsten Naturfreund der beim Pilzesammeln in den Wäldern westlich von Lachendorf war, kann nicht ahnen, welches rege Verkehrsaufkommen sich einst dort bewegt hat...

Die wieße Frau aus der Sprache

Viele, die im Landkreis Celle wohnen, haben schon von dieser Geschichte gehört. Wie bei jeder anderen Geistergeschichte gibt es diejenigen, die vehement widersprechen und die anderen, die der Geschichte etwas abgewinnen - ja, sie sogar für "wahr" halten.

Zunächst einmal...

 

 

Die Sprache

Kaum eine Gegend im Landkreis Celle ist so von Mythen umrankt wie das Waldgebiet „die Sprache“ zwischen Lachtehausen und Beedenbostel. Schon ihr Name ist besonders - woher er kommt - das ist bislang ungeklärt. In diesem Beitrag werden ...

Sprache/Grenzen/Gauen

In der Tat scheint die Sprache einst eine Rolle bei der Grenzziehung gespielt zu haben. Noch nachdem Karl der Große um 803 die Sachsenstämme mit dem Schwert zum Christentum zwang, existierten die alten Gaugrenzen fort. Diese dienten einst, um die Stammesgebiete zu unterteilen und...

Der Alte Exerzier-Platz bei Lachendorf

Ein Relikt aus militärhistorischer Zeit verschwindet im Wald zwischen Lachendorf und Oppershausen. Fährt man die L 311 von Lachendorf nach Oppershausen fällt schnell das neue Lachendorfer Gymnasium zur Linken auf. Auch der Segelflugplatz des Hannoverschen AERO Clubs bei Oppershausen hebt sich deutlich von der Landschaft ab. Die ausgedehnten Kiefernwälder scheinen für uns schon seit Jahrhunderten ihren Platz zwischen den beiden Ortschaften gefunden zu haben. Die älteren Dorfbewohner werden...

Die Dorfbewohner früher

Um die Entstehung der Dörfer im Landkreis Celle zu verstehen kommt man nicht umhin einige Begrifflichkeit zu klären, die aus dem heutigen Sprachgebrauch entschwunden sind. Oft liest und hört man etwas von „Meiern“ und „Köthnern“ - aber was hat es mit diesen Bezeichnungen auf sich? Die Dorfbewohner bildeten früher die...

 „Found Places“ (Hendrik Altmann) - das sind Orte, die Geschichte vermitteln. Interessante und spannende Erzählungen gibt es über viele Plätze und zahlreiche davon finden sich vor der eigenen Haustür. Früher waren es vor allem Lehrer und Pastoren, die sich mit der Heimatgeschichte befassten. Heute ist dieses Thema weitgehend aus dem Alltag verschwunden. Kaum jemand befasst sich auf verschiedenen Ebenen mit der historischen Entstehung der eigenen Heimat.


Dabei ist das Thema an sich aktueller als je zuvor. Die Landschaft hat sich vielerorts stark gewandelt. Während früher die  kleinbäuerliche Landwirtschaft die Region prägte, werden die Felder heute immer größer und die Bauern immer weniger. Die Menschen zieht es in die Städte. Im täglichen Hin- und Her haben wir kaum noch Zeit uns mit unserer Umgebung eingehend zu befassen. So sind es auch oft Ältere, die der Heimatgeschichte nachspüren, obwohl das Interesse gerade bei Jüngeren ungebrochen ist. In diesem Blog geht es um Heimatgeschichte in der Region Celle. Ganz gleich, ob es nun Orte, Geschichten oder Legenden betrifft, werden hier zahlreiche Themen aufgearbeitet und zeitgemäß präsentiert.


Ursprünglich stamme ich aus Schwachhausen bei Wienhausen, im Süden des Landkreises Celle. Dort hatten meine Großeltern einen Bauernhof aufgebaut. Zur Schule bin ich in Hamburg gegangen. In meiner Freizeit habe ich Freundschaften in meiner Heimat gepflegt, von denen zum Glück viele bis heute halten. Besonderes Interesse hatte ich seit jeher für meine Umgebung, die Natur, Geschichten, Sagen, historische Begebenheiten und alles was dazu gehört.

Während meines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums in Jena begann ich die Geschichten aufzuschreiben. Mit der Zeit bemerkte ich, dass mein Interesse für Heimatgeschichte einen guten Ausgleich neben meinem Studium bot. Diesen konnte ich ebenfalls neben meinem wirtschaftsrechtlichen Studium in Kassel aufrecht erhalten. Auch wenn die Zeit knapper wird, recherchiere ich in meiner Freizeit immer noch gerne heimatgeschichtliche Themen und stelle sie gerne hier im Blog vor.